20 / 12 / 2017
Fleck auf dem Teppich

So bekommen Sie Flecken aus Ihrem Teppich

Ein wunderschönes Abendessen zuhause mit den besten Freunden und plötzlich das totale Chaos? Das geht meistens viel schneller als man denkt. Alles was man braucht: gute Stimmung, ein paar Flaschen Rotwein und natürlich den neuen beigen Teppich auf dem Boden. Eine gute Mischung und irgendwann zwischen dem Hauptgang und dem Dessert ist es dann so weit: die "berüchtigten Rotweinflecken" sind im Teppich. Das Chaos ist eigentlich schon perfekt und dann folgen noch "Omas Tipps":  "Schnell etwas Salz drauf!" oder "Weißwein drüber zum neutralisieren" - wer kennt diese gut gemeinten Tipps nicht? Mit der Betonung gut gemeint, weil sie leider nur kontraproduktiv sind. Sie müssen den Teppich jedoch nicht sofort aufrollen und in den Müll legen. Floorpassion hat die richtigen Tipps für Sie: von Rotwein bis Tinte.

Der Rotweinfleck

Handelt es sich noch um einen frischen Fleck, sollten Sie ihn versuchen abzutupfen. Nehmen Sie ein weißes Baumwolltuch und machen Sie es mit kaltem Wasser nass, wringen Sie es aus und legen es auf die betroffene Stelle. Wichtig! Nicht reiben! Damit machen Sie es nur schlimmer und haben danach einen noch größeren Fleck. Tupfen Sie solange auf der Stelle bis der Fleck grob verschwunden ist. Verwenden Sie bei Bedarf ein paar neue Tücher. Wenn der Teppich trocken ist und der Fleck noch deutlich sichtbar ist, kaufen Sie eine Fleckentfernung speziell für Teppiche und befolgen Sie die Anweisungen des Herstellers. Der gleiche Ansatz gilt für Flecken, die durch Kaffee, Tee oder Fruchtsäfte verursacht werden.

Der Blutfleck

Auch bei diesem Fleck sollten sie wie beim Rotwein-Fleck mit vorsichtigem Abtupfen beginnen. Es ist besonders wichtig, dass Sie bei Blutflecken kaltes Wasser verwenden. Heißes Wasser führt dazu, dass sich das Blut in den Fasern festsetzt. Wenn der Fleck nach mehrmaligem Tupfen nicht verschwunden ist, behandeln Sie den Fleck mit reinem Essig.

Der Kerzenfettfleck

Dies wird oft als der "Teufel unter Flecken" bezeichnet, weil Fett schwer aus Textilien zu bekommen ist. Keine Panik, die Lösung ist ganz einfach: Befeuchten Sie den Fleck mit kaltem Wasser. Dann mit einem (heißen) Föhn das Kerzenwachs wieder weich machen. Dies kann einige Zeit dauern, aber sobald es so weit ist, kann der Fleck mit einem weißen Tuch vorsichtig entfernt werden. Wenn noch Spuren des Wachses sichtbar sind, verwenden Sie erneut eine spezielle Fleckentfernung. Manchmal wird anstelle eines Föns ein Bügeleisen verwendet, damit das Wachs schneller schmilzt. Leider erhöht sich auch die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Teppich beschädigt wird, daher raten wir dringend davon ab.

Der Sand- oder Schlammfleck

Im Gegensatz zu den anderen Flecken sollte dieser Fleck nicht nass behandelt werden. Wenn der Fleck getrocknet ist, können Sie ihn gründlich mit einem Staubsauger wegsaugen. Normalerweise ist dies ausreichend, um den Sand zu entfernen. Ist der Fleck trotzdem noch sichtbar? Hierfür gibt es spezielle Sprays (meisten für Lehm, Erde, etc.) und lesen Sie die Anweisungen sorgfältig vor dem Gebrauch.

Erbrochenes

Wie bei allen Flecken gilt natürlich auch hier: Je schneller Sie reagieren, desto höher ist die Chance, dass Sie diesen Fleck vollständig entfernen können. Es ist wichtig, zuerst so viel Erbrochenes wie möglich zu entfernen. Das geht am Besten mit Gegenständen wie Löffeln oder einem Spachtel - hier können Sie aber kreativ sein, je nachdem was Sie gerade zur Hand haben. So vermeiden Sie aber zumindest, dass Sie den Fleck in den Teppich reiben. Danach noch die Reste mit einem Tuch abtupfen und schlussendlich mit einem speziellen Fleckenentfernungsmittel behandeln. Hierzu wie gewohnt die Anleitung des Herstellers beachten. 

Der Tintenfleck

Zugegebenermaßen ist das Entfernen eines (schwarzen) Tintenflecks vom Teppich eine große Herausforderung. Es ist wichtig, unter keinen Umständen Wasser zu verwenden, da sich ein Tintenfleck so leicht vergrößert. Das Behandeln mit Milch ist da schon eine bessere Lösung. Dies wird wahrscheinlich nicht ausreichen, um den Tintenfleck vollständig zu entfernen und es ist ratsam ein spezielles Mittel zu verwenden.

Sie haben alles getan aber der Fleck ist trotzdem noch klar sichtbar?

Bei hochwertigen Teppichen sollten Sie sich in diesem Fall an eine professionelle Teppichreinigung wenden. Auch wenn diese Lösung nicht die günstigste ist, ist das Ergebnis am Ende wirklich überzeugend und bei wertvollen Teppichen definitiv zu empfehlen.